Willkommen

Willkommen in der Region Piwniczna

Alles nimmt seinen Anfang im Herzen – einen Menschen wirklich zu kennen, bedeutet zu wissen, was ihn tatsächlich im Herzen bewegt. Wenn Sie Kleinpolen oder die polnisch-slowakischen Berge kennenlernen möchten, starten Sie Ihre Reise am besten im Herzen der Sandezer Beskiden, genauer gesagt im Städtchen Piwniczna-Zdrój.

Vom charmanten Marktplatz führen die Wege und Straßen in alle vier Himmelsrichtungen, in die Slowakei und zu den, zu jeder Jahreszeit wunderschönen Gebirgszügen von Jaworzyna und Radziejowa. Der über Jahrhunderte mit der Stadt verbundene Fluss Poprad bildet malerische Schluchten und die zahlreichen Mineralwasserquellen erhöhen die therapeutische und erholsame Attraktivität dieses Gebiets.

Hier verbindet sich Altes mit Neuem, hier finden wir eine Vielzahl touristischer Attraktionen. Neben der äußerst schönen mannigfaltigen Landschaft finden wir Überbleibsel der ehemaligen königlichen Freistadt Piwniczna (im Museum) oder ein breites Angebot an Freizeitaktivitäten (in Hotels und Ferienanlagen).

Aktivurlauber können von Frühjahr bis Herbst Radwege durchqueren und im Winter Skilifte und Pisten sowie weitläufige Langlaufgebiete nutzen. Vom Aussichtsturm auf Eliaszówka blicken wir  auf eine wunderschöne Landschaft der „überpopradischen“ Welt.

Das Jahr hindurch erstrahlt das Piwnicznaland in einer ganzen Palette von Farben, die Natur strotzt vor wundervollem Leben und bietet Vögeln, Amphibien und Tieren Schutz. Hier befindet sich nicht nur die Hauptstadt der schwarzen Goralen, sondern auch der schwarzen Schafe und der schwarzen Störche. Das Bergvolk (die Goralen) dieser Region, die hier im Laufe der Jahrhunderte gelebt haben, hoben sich nicht nur durch ihre spezifische Moral hervor, sondern auch durch ihre Sorgfalt und ihre Liebe zum Singen und Tanzen. Heute bringen die Band "Dolina Popradu" und andere Kapellen diese originelle Folklore sowohl den Einheimischen als auch den Touristen näher.

 

Ein kurzer Ausflug in die Geschichte – die "Königlichen Freistadt"

Der Gründer der Stadt war Kazimierz der Große. Er erhielt am 1. Juli 1348 die Erlaubnis, auf beiden Seiten des Flusses Poprad eine Stadt nach Magdeburger Recht an der Stelle "Piwniczna Szyja" zu errichten. Der Hauptzweck der Errichtung der neuen Siedlung war die Vervielfachung der Einkünfte des Königreichs, weshalb der Ort an der Handelsroute von Krakau über Nowy Sącz nach Košice in Ungarn ausgewählt wurde.

 

Besonders empfehlen wir

Fahrradweg AQUAVELO

Ein Radweg verbindet die Kurorte der Grenzgebiete (Krynica-Zdrój - Muszyna - Piwniczna - Szczawnica - Vyšné Ružbachy - Stara Ľubovňa - Ľubovnianske KúpeleBardejov - Bardejov Spa). Die Route führt durch wertvollste Natur- und Landschaftsgebiete (Landschaftsparks, Nationalparks und Naturschutzgebiete) und umfasst auch Denkmäler der Holzarchitektur und Mineralwasserquellen. Quelle und Foto: www.aquavelo.eu

Aktive Erholung im Sommer

Die Vielzahl an touristischen Attraktionen in Piwniczna – Zdrój stellt sicher, dass für jeden Geschmack etwas Interessantes dabei ist. Die unmittelbare Nähe zu den Bergen der Sandezer Beskiden, die angrenzende Slowakei und die Lage am Ufer des Flusses Poprad machen es zu einem idealen Ort für allerlei sportliche Aktivitäten, unabhängig von der Jahreszeit.

Bergtourismus

Alle, die Bergtouren planen, möchten wir daran erinnern, dass das Klima in Piwniczna - Zdrój und den umliegenden Sandezer Beskiden einem typischen Bergklima entspricht! Mit zunehmender Höhe sinkt die Temperatur pro 100 m ü. d. Meerspiegel um ca. 0,7 ° C.

Regionalmuseum der Freunde von Piwniczna

Das Regionalmuseum umfasst derzeit eine Sammlung von über 2.000 Exponaten, die viele Bereiche der Geschichte von Piwniczna präsentieren, darunter befinden sich ethnografische Sammlungen, urbane historische Überreste, Gemälde, Fotografien, ein Minimuseum und eine Sammlung alter Skiausrüstung.

Fitnessraum - MAXFitness

Die moderne Sporthalle, verfügt über ein Spielfeld in der Größe von 20x40 m und besitzt  ca. 230 Sitzplätze. Die Halle ist perfekt für das tägliche Training, Tanzunterricht oder  Fitnesstraining ausgestattet. In der Halle befinden sich auch ein Fitnessraum und eine Kletterwand mit einer Höhe von über 15 m.

Städtisches Gemeinde- und Kulturzentrum Danuta Szaflarska in Piwniczna-Zdrój

Das MGOK – benannt nach Danuta Szaflarska – in Piwniczna-Zdrój gibt es seit 1978. Dieses Zentrum versteht seine Rolle darin das kulturelle Leben der Stadt in Schwung zu halten, es bietet inhaltliche und finanzielle Begleitung künstlerischer Amateuraktivitäten in der Stadt und in der gesamten Gemeinde.

Touristeninformation

Das Touristeninformationszentrum befindet sich im Gebäude des Städtischen Gemeinde- und Kulturzentrums in Piwniczna - Zdrój. Der Eingang ist in der Krakowska Straße gegenüber der Pfarrkirche. Adresse: Rynek 11, 33-350 Piwniczna-Zdrój, tel. 18 446 83 25, e-mail: informacjaturystyczna@piwniczna.pl

Radwanów Schwimmbad

Das Schwimmbad ist eine Freizeiteinrichtung, die in den Sommermonaten geöffnet ist. Den Gästen stehen zur Verfügung: ein großes Freibad mit 3 Schwimmbahnen (Tiefe ab 120-180 cm), zwei Rutschen, Wassermassagedüsen, ein Hallenbad mit ebenfalls 3 Bahnen (Tiefe bis 150 cm), ein Whirlpool und eine Sauna.

Künstlerische Trinkhalle und Kurpark

Im Kurpark neben der Trinkhalle befindet sich auch ein Amphitheater, das für Konzerte im Freien genutzt wird. Die bezaubernden Gassen des Parks laden zum Entspannen und Verweilen ein und das Rauschen des nahe gelegenen Popradflusses verleiht diesem Ort einen besonderen Charme.

Kalendarz wydarzeń

Rozkład jazdy pociągów 01.09.2019 - 19.09.2019
W KRAJ PIWNICZNA
Facebook
Znad Popradu
BASEN NA RADWANOWIE